DAILY Nachrichten
Nachrichten aus aller Welt

US-Streitkräfte setzen Abzug aus dem Norden Syriens fort

0

Die US-Streitkräfte haben ihren Truppenabzug aus dem nordsyrischen Grenzgebiet zur Türkei fortgesetzt. Mehr als 70 gepanzerte Fahrzeuge mit US-Flaggen rollten am Sonntag durch die Stadt Tal Tamr. Der türkische Präsidentensprecher Ibrahim Kalin forderte von den USA, sie sollten ihren Einfluss auf die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) nutzen, um deren Abzug aus Nordsyrien zu erreichen. Nach Informationen der “Welt am Sonntag” bildete die Nato wegen der türkischen Offensive im Norden Syriens einen Krisenstab.

Die gepanzerten Fahrzeuge wurden bei ihrer Fahrt durch Tal Tamr von Hubschraubern eskortiert. Laut Informationen der Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte kam der Konvoi vom US-Truppenstützpunkt Sarrin in der Nähe der Grenzstadt Kobane im Westen und war unterwegs in Richtung Hassake. Sarrin sei bislang der größte US-Truppenstützpunkt im Norden Syriens gewesen, sagte der Leiter der Beobachtungsstelle, Rami Abdel Rahman.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare
Lädt...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen