Nachrichten aus aller Welt

Türkeistämmige Mediziner erhalten Zulassung für Corona-Impfstoff-Prüfung

Das Medizinerpaar Uğur Şahin und Özlem Türeci forschen zusammen beim Mainzer Unternehmen Biontech. Dieses erhält nun als erste Firma in Deutschland eine Zulassung für die klinische Prüfung eines potenziellen Corona-Impfstoffs.

0

Erstmals hat in Deutschland ein Unternehmen eine Zulassung für die klinische Prüfung eines möglichen Impfstoffs gegen das neue Coronavirus erhalten.

Es handelt sich um das Mainzer Unternehmen Biontech, das vom Mediziner Uğur Şahin geführt wird und wo er zusammen mit seiner Frau Özlem Türeci forscht. Das türkeistämmige Medizinerpaar arbeitet dort mit rund 400 weiteren Experten.

Wie das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) am Mittwoch mitteilte, erhält Biontech die Genehmigung, seinen Wirkstoff gegen das Coronavirus zu testen. Laut Biontech sollen die Tests an rund 200 gesunden Freiwilligen stattfinden. „Die Erprobung von Impfstoffkandidaten am Menschen ist ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zu sicheren und wirksamen Impfstoffen gegen Covid-19 für die Bevölkerung in Deutschland und darüber hinaus“, teilte das PEI mit.

In Deutschland sind bis Mittwochvormittag mehr als 144.800 Infektionen mit dem neuen Coronavirus (Vortag 143.100) registriert worden.

Mindestens 4745 (Vortag: 4522) mit dem Erreger Sars-CoV-2 Infizierte starben bundesweit. Das geht aus einer Auswertung der Deutschen Presse-Agentur hervor, die die neuesten Zahlen der Bundesländer berücksichtigt. Nach Schätzungen des Robert Koch-Instituts (RKI) haben in Deutschland rund 99.400 Menschen die Infektion überstanden. Experten rechnen auch hierzulande mit einer hohen Dunkelziffer nicht erfasster Fälle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare
Lädt...