DAILY Nachrichten
Nachrichten aus aller Welt

Brandanschlag auf AfD-Fahrzeuge in Sachsen

0

Der sächsische Staatsschutz hat nach einem mutmaßlichen Brandanschlag auf Fahrzeuge der AfD Ermittlungen aufgenommen.

Unbekannte hätten auf einem Grundstück in Winkwitz, das einem AfD-Politiker gehöre, einen Lkw in Brand gesteckt, das Feuer habe dann auf mehrere andere Fahrzeuge übergegriffen, erklärte die Polizei in Dresden am Wochenende. Hinweise auf die Täter gab es zunächst nicht.

Da mindestens der in Brand gesteckte Lkw für den Wahlkampf der AfD genutzt worden sei, werde eine politische Motivation für die Tat nicht ausgeschlossen, erklärte die Polizei. Die sächsische AfD sprach von einem “schweren Brandanschlag auf den AfD-Fahrzeugpark”. Mehrere Autos seien vernichtet worden, der Sachschaden liege bei 40.000 bis 50.000 Euro.

Nach Angaben der Polizei gehört das betroffene Grundstück einem AfD-Mitglied, die dort abgestellten Autos verschiedenen Mitgliedern der Partei. Die Polizei wollte sich zur Höhe des Schadens zunächst nicht äußern. Sie bestätigte, dass ein Lkw, ein Linienbus, ein VW, ein Smart, ein Suzuki sowie zwei Anhänger beschädigt worden seien.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentare
Lädt...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen